Projekte

Die andere Seite ...
Neue Orchestermusik für F. W. Murnaus frühen Stummfilm
"Der Gang in die Nacht"
(1921)

Komponiert 2016/17 von Richard Siedhoff und Aufgenommen im Sommer 2017 mit dem Metropolis Orchester Berlin (MOB) unter der Leitung von Burkhard Götze.

Planmäßig wird der Film mit Musik in der Edition Filmmuseum um den Jahresweches 2017/2018 auf DVD erscheinen.
"Galgenstücke. Waghalsige Chansons für die Apokalypse"
Ein theatraler Chansonabend
für einen Sänger und einen sprechenden Pianisten

Chanson-Texte: Thomas Grysko
Komposition: Richard Siedhoff
Dialoge: Beide

Grysko schreibt und Siedhoff vertont, oder Siedhoff komponiert und Grysko vertextet. Die Reihenfolge ist eigentlich zweitrangig, aber die Verbindung ist erstklassig; und so entstanden in den letzten Jahren neue Chansons nach klassischer Art: makaber, politisch, menschlich. Natürlich spielen und singen die beiden selbst - in einem ersten Chanson-Programm mit dem Titel „Galgenstücke. Waghalsige Chansons für die Apokalypse“
Theatral verpackt.

Hier gibts eine Seh- und Hörprobe!
DVD-Editionen / Aufnahmen
Aktuell befinden sich zwei Stummfilm-DVD-Editionen in Arbeit, zu denen Richard Siedhoff Begleitmusiken beisteuerte und die Anfang 2017 herauskommen werden.

"Kafka geht ins Kino" versammelt alle erhaltenen Filme, die Kafka in seinen Tagebüchern beschreibt auf 3 DVDs: Sie reichen von Wochenschauen über historische Ereignisse bis hin zu frühen Melodramen, Kriminalfilmen und Komödien. Die Filme wurden von Filmarchiven in Amerika, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Russland und Tschechien restauriert.

"Der Neue Mensch" ist eine Auswahl hervorragender sowjetischer Stummfilme zum 100. Jubiläum der Russischen Revolution: Filmischen Utopien jener Aufbruchsjahre, die dem Bürgerkrieg folgten und den Neuen Menschen schaffen wollten. Ebenfalls mit Musiken von Richard Siedhoff.
Improvisationstheater
"Öde & Schriller - Mehrwegtheater"

Banales skurril recycled
Filmrekonstruktion
Mit der Hilfe des analytischen Blicks des Filmmusikers konnte schon so manche Filmrekonstruktion entschieden verbessert werden. Ergebnisse sind u.a. der Schnittbericht zu METROPOLIS:
Detailierte Analyse über die neue Fassung des Klassikers von Fritz Langs, Mit Informationen zu Fehlern, Fehlstellen und der neuen Musikbearbeitung.

Aktuell: Die Film- und Musikeinrichtung des Eisenstein'schen OKTOBER-Fragments "Zehn Tage, die die Welt erschütterten" mit der Originalmusik von Edmund Meisel, erschienen in der Edition Filmmuseum mit einem ausführlichen Essay.
Theater & Theatermusik
regelmäßig hier und dort
und im Stellwerk Weimar
Filmische Arbeiten
Gelegentliche Versuche, als
professioneller Amateurfilmer
zu glänzen.
Links zu einigen Filmen:





News

WDR Beitrag: "Von...
[mehr...]

Recording Session...
[mehr...]

nächste Termine

16.12.2017 - Sa
ALTLANDSBERG: "Metropolis"
[mehr...]
17.12.2017 - So
WEIMAR: "Der schwarze Pirat" (Douglas Fairbanks)
[mehr...]
25.12.2017 - Mo
LEIPZIG: "Sherlock Jr." (Buster Keaton)
[mehr...]
03.01.2018 - Mi
JENA: 16mm-Kurzfilmabend
[mehr...]