Vita

Richard Siedhoff
Richard Siedhoff begleitete seit 2008 mehr als 300 Stummfilmklassiker mit Eigenkompositionen und konzipierten Improvisationen am Klavier und gilt als einer der gefragtesten Nachwuchstalente auf seinem Gebiet. Neben unzähligen kleinen Veranstaltungen gastiert er regelmäßig auf den ‚Internationalen Stummfilmtagen Bonn‘, im Filmmuseum München, im Zeughaus Kino Berlin, in der Blackbox im Filmmuseum Düsseldorf und zahlreichen Stummfilmevents im In- und Ausland. Einige seiner Musiken hat er bereits für DVD-Veröffentlichungen eingespielt. Er tritt auf Festivals in der Schweiz, Österreich, Italien, Schottland, Thailand, Süd Korea und China auf. Vermehrt schreibt Siedhoff auch Stummfilmbegleitungen für Kammerensemble und Orchester.
Richard Siedhoff ist Hauspianist im Lichthaus Kino Weimar, dessen Stummfilmprogramm er kuratiert. Zudem ist er als Komponist, Pianist und Darsteller für Film, Theater und Kabarett tätig. Neben den Klavierkompositionen und -improvisationen für die Stummfilmkonzerte schreibt Siedhoff auch vermehrt Filmmusiken für Kammerensemble und Orchester. Richard Siedhoff ist Composer in Residence des Metropolis Orchesters Berlin - Das Kinoorchester.

Zu kleinen Veranstaltungen reist Richard Siedhoff gern mit seinem mobilen 16mm-Kino und Filmkopien aus seiner umfangreichen Sammlung an. In Zeiten digitalisierter Kinos haben auch diese Veranstaltungen einen unbestechlichen Schauwert und Charme, den man in unserer schnelllebigen Zeit oft vermisst.





Der 1987 geborene Stummfilmpianist Richard Siedhoff gewann als Sohn eines Musikers schon früh einen Einblick hinter Theaterkulissen und Konzertbühnen. Seit seinem siebten Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht. Die dort erlernten Fähigkeiten erweiterte er bereits im Jugendalter um die Kunst der Improvisation. Sein künstlerisches Schaffen untermauerte und erweiterte Richard Siedhoff durch das Studium der Musikwissenschaft und des Kulturmanagements in Weimar und Leipzig und seine zeitweisen Arbeit als Cutter. Während des Studium gewann die Beschäftigung mit Stummfilm und Stummfilmmusik, für die Siedhoff sich schon seit seiner Jugend begeistert widmete, eine immer größere Bedeutung. Bereits mit 18 Jahren führte er seine erste Vertonung eines Stummfilms vor und hat bis heute weit mehr als 300 stumme Filmklassiker mit eigenen Kompositionen und konzipierten Improvisationen sowie einigen adaptierten Originalmusiken begleitet.


News

SCHOCK DER FREIHEIT -...
[mehr...]

nächste Termine

20.10.2019 - So
WEIMAR: "Der lebende Leichnam"
[mehr...]
23.10.2019 - Mi
JENA: "Die Mutter"
[mehr...]
26.10.2019 - Sa
DÜSSELDORF, Filmmuseum: "Anders als die Anderen" & "Ich möchte kein Mann sein"
[mehr...]
31.10.2019 - Do
ERFURT: "Nosferatu. Eine Symphonie des Grauens"
[mehr...]